Grundschule Gröden
Schriftgröße der Webseite ändern:  
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Was uns wichtig ist

Unterrichtsqualität

  • ein engagiertes Lehrerkollegium, das einen schülerorientierten Unterricht praktiziert 
  • selbständiges Lernen und Handeln fördern 
  • Einsatz neuer Lernmethoden und offener Lernformen 
  • regelmäßige Fortbildung der Lehrkräfte 
  • kontinuierliche Evaluation der pädagogischen Arbeit

 

Neue Lernmethoden

  • durch gezieltes Methodentraining unter dem Motto „Lernen lernen“ den
    Schülern Schlüsselqualifikationen zur Wissensaneignung vermitteln
  • durchgehendes Konzept von Klasse1 bis 6

 

Medienkonzept

  • Computerkurs integriert in den Sachunterricht von Klasse 1 bis 4
  • Klasse 5/6 Computerkurs im Rahmen der Neigungsdifferenzierung und des WAT- Unterrichts
  • Computerpass am Ende des Lehrgangs Klasse 4

 

Schulausstattung

  • Renovierung und Modernisierung aller Klassen- und Fachunterrichtsräume
  • Ausstattung aller Räume mit Medieninseln
  • neues Computerkabinett ab dem Schuljahr 2010/11

 

Gutes Klima

  • vertrauensvolle Zusammenarbeit aller an Schule Beteiligten (Lehrer, Schüler, Eltern, Schulträger)
  • Offenheit und Gesprächsbereitschaft
  • gegenseitige Achtung
  • Abstimmung von wichtigen Maßnahmen und Vorhaben mit allen Gremien

 

Öffentlichkeitsarbeit

  • Mitgestaltung von Veranstaltungen der Heimatorte
  • Veröffentlichung aktuellen Schullebens über Zeitungen und Homepage

 


Teilnahme an überregionalen Wettstreiten

  • Kreismathematikolympiade
  • Vorlesewettbewerb
  • Känguruh- deutschlandweiter Mathematikwettbewerb
  • Sportwettkämpfe zwischen Schulen des Kreises

 

Außerunterrichtliche Angebote

  • bestehende Arbeitsgemeinschaften weiterführen: Turnen, Kochen und Backen, Mathematik
  • Erweiterung des Angebotes durch sportliche Arbeitsgemeinschaften (Volleyball, Zweifelderball)
  • Einbeziehung von Eltern und anderen Partnern

 

Schulhöhepunkte

  • fester Bestandteil im Schuljahr
  • Traditionspflege
  • Förderung des sozialen Miteinanders

 

Zusammenarbeit mit ortsansässigen  Unternehmen

  • Kennenlernen und Besichtigen von Betrieben im Rahmen von Wandertagen und Exkursionen

  • praxisorientiertes Lernen fördern