Grundschule Gröden
Schriftgröße der Webseite ändern:  
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Flex

FLEX - Flexible Eingangsphase

Unsere Schüler der 1. und 2. Klassen lernen seit dem Schuljahr 08/09 in der flexiblen Eingangsphase.

 

Was heißt das?

Zwei jahrgangsgemischte Klassen setzen sich aus Kindern des ersten und zweiten Schulbesuchsjahres zusammen. Sie heißen Flex A und Flex B.

 

Welche Ziele hat FLEX?

Die Kinder werden entsprechend ihrer Lernvoraussetzungen im Unterricht gefördert und gefordert. Die jahrgangsübergreifende Arbeit ermöglicht das Lernen der Kinder voneinander. Es hilft ihnen, ihre Stärken zu erkennen und Hilfe zur Überwindung eigener Schwächen anzunehmen. Jüngere Kinder werden durch den höheren Entwicklungsstand der älteren Mitschüler angeregt und die älteren Kinder können Gelerntes weitergeben und vertiefen. Ziel ist, dass die Schüler zunehmend befähigt werden, für ihr Lernen selbst verantwortlich zu sein.

 

Leistungsstarke Kinder der Jahrgangsstufe 1 können bereits Unterrichtsziele der Jahrgangsstufe 2 anstreben, sie können „überspringen“ und ihre Schul-zeit um ein Jahr verkürzen.

 

Kinder mit Lernschwierigkeiten können diese gut kompensieren indem sie eine Verweildauer bis zu 3 Jahren in der Flex ermöglicht bekommen. Dieses Verweilen erweist sich als unproblematisch, da die gewohnte Sozialstruktur zur Hälfte erhalten bleibt.

 

Gestaltung von FLEX

Die Unterrichtsstunden teilen sich für die Kinder in der FLEX in gemeinsamen Unterricht und Teilungsunterricht. Im Teilungsunterricht erfolgt in der Kleingruppe der Erst- bzw. Zweitklässler der Lese-, Zahlen- und Schreiblehrgang gesondert mit einem Lehrer. Im gemeinsamen Unterricht arbeiten die Kinder in offenen Unterrichtsphasen. Während dieser Zeit steht in 5 Stunden pro Woche in jeder Flex-Klasse ein Sonderpädagoge zur Verfügung, um in gezielten Lerngruppen Einzel- oder Kleingruppenförderung zu geben.

 

7.30-7.40Uhr

Offener Unterrichtsbeginn

7.45-9.25Uhr

Jahrgangsspezifische

Arbeit / Teilungsunterricht

Jahrgangsgemischte Arbeit /

Gemeinsamer Unterricht

  • Einführung neuer Unterrichtsinhalte

  • Lese-, Zahlen- und Schreiblehrgang

  • selbständige Anwendungs- und Vertiefungsphase

  • Wochenplanaufgaben

  • Tagesplanaufgaben (Binnendifferenzierung, Freiarbeit)

  • gegenseitige Unterstützung durch Gruppen- und Partnerarbeiten

  • Stationslernen

  • PC- Stunden: Nutzen von Lernprogrammen

9.25-9.50Uhr

Frühstücks- und Bewegungspause

9.50-11.35Uhr

(Montag bis 12.20 Uhr)

Jahrgangsspezifische

Arbeit / Teilungsunterricht

Jahrgangsgemischte Arbeit /

Gemeinsamer Unterricht

 

Flex Flex